Optimale Förderung des individuellen Lernpotentials und Vorbereitung auf die Berufswahl

  • Kompetenzorientierter und fächerübergreifender Unterricht nach den neuen Bildungsstandards 

Kompetenzaufbau mit dem Ziel, den Lernenden anhand deren individuellen Kompetenzen Inhalte zu vermitteln, die zu einem bestimmten Zeitpunkt von allen Lernenden erwartet werden, zu vermitteln – Wissen wird transferierbar und in Anwendungssituationen nutzbar.

  • Epochaler Unterricht

Halbjährlicher Fachwechsel in verschiedenen Nebenfächern zur besseren Verankerung des Erlernten als Langzeitwissen

  • Eigenverantwortliches Lernen

Aufbauend auf dem Fach Lernen lernen; zusätzliche Förderstunde zum selbstständigen Erschließen von Unterrichtsinhalten durch diverse Lerntechniken

  • Berufs- und Studienorientierung 

Arbeit mit dem „Berufswahlpass“ zur Feststellung der optimalen Berufsrichtung und Potenzialanalyse durch externe Gutachter; Kontinuierliches Bewerbertraining; Intensive Kooperation mit Unternehmen der Region